Hangover-Bar

Erste Hilfe für Kater-Geplagte!

Icons_arrow-down-white

Der erste Gedanke, der am letzten Wochenende morgens durch Euren Kopf geschossen ist, war mal wieder „Nie wieder Alkohol“ und der Kater hat den Rest Eurer Tagesplanung übernommen? In Amsterdam gibt es jetzt Linderung für die holländischen Leidensgenossen! Hier hat nämlich die erste Anti-Katerbar der Welt eröffnet!

Freitags bis sonntags zwischen 10-18 Uhr werdet Ihr hier erstmal zum Alkoholtest gebet, denn Einlass erhalten wirklich nur die Gäste, die noch einen Kater  und Restalkohol haben und dringend After-Party-Erholung benötigen. Ist diese Hürde gemeistert, werdet Ihr noch wie in einem Hotel mit gemütlichen Pantoffeln und Schlafmaske ausgestattet, bevor Ihr Euch eins der freien Betten aussucht. Richtig – nichts mit ungemütlich und schlapp im Sessel hängen und den gepeinigten Körper mit Mühen in einer aufrechten Position halten. Wie es sich für einen Kater-Tag gehört, kann dieser hier standesgemäß in einer liegenden Position verbracht werden.

Ihr kennt das ja: Netflix & Chill gehört inzwischen für uns zum guten Ton eines durchfeierten Wochenendes und darf deswegen natürlich auch in einer Hangover-Bar nicht fehlen. So kommt es, dass jedes Bett auch mit einem eigenen Fernseher ausgestattet ist. Und wer in seinem Zustand schnell wechselnde Bilder vertragen sollte, kann sogar eine Videokonsole anschließen.

Neben den vielen Pflanzen in der Bar, die für ein gutes Klima und genügend Sauerstoff sorgen sollen, gibt es für die ganz harten Fälle sogar eine Sauerstoffbar. Und auch bei der Verpflegung weiß das Personal ganz genau, was man nach einer durchzechten Nacht braucht. Da wären auch der einen Seite natürlich gesunde Sachen wie Wasser, Smoothies & Frühstück im Bett. Aber seien wir ehrlich – Ein verkaterter Körper schreit nach Fett und Fast-Food. Lösung des Problems: Handy raus, Liefer-App starten und einfach das Essen direkt in die Bar und ans Bett liefern lassen.

Der geniale Kopf hinter dieser großartigen Idee ist nicht etwa eine Größe aus dem Nachtleben oder der Gastro-Szene sondern der Gründer des Matratzen Start-Ups Matt Sleeps. Aufmerksamkeit für sein Unternehmen hat er damit auf jeden Fall weltweit bekommen, denn die Bar ging viral und wurde von vielen Medien aufgegriffen. Ursprünglich war die Bar nur für ein paar Wochenenden im September geplant. Auf Grund der riesigen Resonanz bleibt sie Amsterdam aber auch weiterhin erhalten. Aktuell werden die Matratzen nur in den Niederlanden und Belgien vertreiben. Aber wenn es die Firma irgendwann mal nach Deutschland ziehen sollte – Wir wären bereit für eine Hangover-Bar! Ihr auch?

divider