City Spotlight

Bucharest: Meet DJ Ruky

Icons_arrow-down-white

Mit Ruky begrüßen wir im November einen der besten rumänischen DJs und Produzenten bei uns. Inspiriert von Depeche Mode, Kraftwerk, Jamiroquai und Michael Jackson begann Rukys Karriere vor gut 18 Jahren in Bukarest, wo er sich schnell einen Stammplatz in den besten Clubs erspielen konnte. Und  auch die internationalen Bookings ließen nicht lange auf sich warten. Seit 6 Jahren ist Ruky der Resident DJ des Fratelli Clubs Bukarest. Sein innovativer Open Format Style ist voller guter Vibes – einer Mischung aus neuen Tracks & Classics, elektronischer Musik Seite an Seite mit Hip Hop und Rock’n’Roll, gemixt mit Energie und Leidenschaft. Aktuell beschäftigt er sich mit seinem eigenen Musikprojekt „Space Roosters“ und sagt über das DJing: „Ich habe definitiv den besten Job der Welt!“ Hands up!!!

Soundcloud Icon Small Facebook Icon Small Instagram Icon Small

divider

Your name:
“Ruky”

My city:
“Bucharest”

The best quarter in town:
“Old Town &  Herastrau Park”

Favorite café:
“Fratellini, Biutiful By The Lake, Social 1, Origo, M60”

Biutiful By The Lake ist auf jeden Fall ein Café, dass auf Eure Must-Do Liste stehen sollte, wenn Ihr im Sommer in Bukarest unterwegs seid. Wie der Name vermuten lässt, könnt Ihr direkt mit Ausblick auf einen See das ein oder anderen Getränk genießen und bei einem kleinen Seafood Gericht die Seele baumeln lassen. Das macht dann auch die etwas längere Anfahrt direkt wieder vergessen, denn leider liegt das Café etwas außerhalb. Aber hey, so lernt Ihr auf Eurem Weg direkt auch neue und unbekannte Ecken der Stadt kennen. Die traumhafte Lage spiegelt sich auch in der detailverliebten Einrichtung wieder, bei der sich das ein oder andere maritime Element entdecken lässt. Das komplette Design-Konzept kommt dabei nicht nur bei unserem Gast DJ Ruky gut an, auch diverse Preise wie den Restaurant & Bar Design Award 2015 konnte das Biutiful By The Lake bereits abräumen. Einen kleinen Haken hat die Sache dann allerdings doch: Leider ist das Café den Herbst und Winter über geschlossen.

You get the best food here:
“Uanderful, Biutiful, Stadio, Social 1, Switch Eat, Vivo, HB, Alt-Shift, Simbio, Caru’ Cu Bere & La Mama (Traditional Romanian Food)”

Ihr seht, auch hier meint es Ruky wieder gut mit Euch und bietet direkt eine ganze Restaurantauswahl, die den Rahmen eines Wochenendtrips vermutlich sprengt. Passend zum Thema Design, das wir beim Café Biutiful By The Lake schon aufgegriffen haben, ist uns dabei das stylische Restaurant Stadio aufgefallen. Hier könnt Ihr Euch von der italienischen Küche mit lokalen Einflüssen stärken lassen. Und wenn Ihr noch Platz für ein paar Kalorien haben solltet, schließt Ihr den Besuch hier mit einem Kakao inklusive Marshmallow-Topping ab.

Favorite bar:
“Uanderful, Social 1, Nomad, Interbelic, Control, Energiea”

Ihr wollt einen ersten Eindruck von der Nomad Skybar bekommen? Kein Problem, da macht es Euch die Bar mehr als leicht! Einfach auf die Webseite gehen, zurücklehnen und Euch von der virtuellen Tour führen lassen. Mitten in der Altstadt Bukarests gelegen, könnt Ihr es Euch hier abends ab 16:00 gut gehen lassen und am Wochenende die musikalische Untermalung wechselnder DJs genießen.

The best club in town:
Fratelli Social Club

Wo man in Bukarest am besten Feiern kann? Natürlich da, wo unser Gibson Loves Saturdays Gast Resident-DJ ist! Neben dem Café Biutiful By The Lake und der von Ruky schon erwähnten Bar Uanderful, gehört eine weitere Sommerlocation, der Social Club mit zur Fratelli Gruppe. Die rote Linie, die sich durch alle Locations zieht? Ein ausgetüfteltes und detailreiches Design! Ebenfalls an einem See gelegen, steigen hier während der warmen Sommermonate freitags und samstags mit DJs, verschiedenen Performern und Walking Acts wilde Clubabende. Und nicht nur unser Gast-DJ Ruky ist uns bei dem Line Up über den Weg gelaufen, auch unseren alten Bekannter Slyvain Armand haben wir in einem Aftermovie entdecken können.

Ein von Kai (@lecanael) gepostetes Foto am

Perfect for a day off:
“A perfect day always starts with a good coffee in the Old Town. After that you can take a walk in Cismigiu Gardens and read a good book while sitting on a bench and enjoy the fresh air, or you can visit places like the Palace of Parliament, Grigore Antipa – National Museum of Natural History or The Romanian National Museum of Art. There are many places you can go and see outside Bucharest but you can’t visit Romania without taking a trip to Dracula’s Castle in Bran, near Brasov, and learn about the Legend of Count Dracula. Weather you want to go to the sunny beaches of Mamaia in the summer or snowboarding in Poiana Brasov during the winter, you will be looking forward for your next vacation in our country!”

Castelul_Bran

Castle Bran by Florin73m 

You can find the best outfits here:
“Buzz, Collective, Boarder’s, H2O, Molecule F, Cos, Vagabond Studio”

Must-See when you are in town:
“Palace of Parliament, Dimitrie Gusti National Village Museum, Romanian Athenaeum, Grigore Antipa National Museum of Natural History, National Museum of Art of Romania, Cotroceni Palace, Herastrau Park, Lipscani and the Old Town, Arcul de Triumf”

Wir wissen nicht, ob Ruky in seinem früheren Leben vielleicht Fremdenführer war. Auf jeden Fall hat er so viele Empfehlungen für Euch parat, dass Ihr bei der Planung Eures Trips eigentlich nichts mehr zu tun habt – Das nennt man Service!  So solltet Ihr z.B. einen Abstecher in das Viertel Lipscani unternehmen, welches sich inmitten des alten Stadtkerns von Bukarest befindet. In den letzten Jahren ist das beliebte Viertel mit seiner Mischung aus historischen und modernen Bauten zu einem wichtigen Anlaufpunkt für das Nachtleben der Stadt geworden. Und auch Eure Shoppinglust könnt Ihr hier großartig neben dem Sightseeing befriedigen.

Strada_Covaci

Photo by Mihai Petre

What to bring your friend:
“For Men :” Tuica” – traditional alcohol drink like an homemade vodka.
For Women : “Ie” – Romanian blouse with traditional embroidery.”

divider